Freitag, 27 Jumada al-thani 1441 | 21/02/2020
Uhrzeit: (M.M.T)
Menu
Hauptmenü
Hauptmenü

Welche der beiden Städte wird zuerst eröffnet werden?

  •   |  

Im „al-Mustadrak“ von al-Ḥākim und von anderen wird tradiert, dass ʿAbdullāh bin ʿAmr bin al-ʿĀṣ berichtet, dass er sagte: „Während wir um den Gesandten Allahs (s) saßen und schrieben, wurde der Gesandte (s) gefragt: Welche der beiden Städte wird zuerst eröffnet werden, Konstantinopel oder Rom? Der Gesandte Allahs (s) antwortete:

weiterlesen ...

Wilaya Sudan: Seminar über die Wirtschaftskrise im Sudan - Ursachen und Lösungen

  •   |  

Anhänger von Hizb ut Tahrir versammelten sich im Parteibüro in Al-Dukhaniyat, um die Politik des IWF und das Versprechen des Landes an den Kolonialisten abzulehnen. Hizb ut Tahrir demonstrierte gegen die Haltung der Regierung. Am 14. Februar 2020 fand ein politisches Seminar mit dem Titel "Wirtschaftskrise im Sudan - Ursachen und Lösungen" statt, in dem verschiedene Gespräche stattfanden.

weiterlesen ...

Stellungnahme zu den geplanten Schulgesetzänderungen in Hamburg, Schleswig-Holstein, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz

  •   |  

Die jüngsten Pläne führender Politiker in Hamburg, Schleswig-Holstein, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz den Nikab durch Gesetzesänderungen aus deutschen Schulen zu verbannen, ist eine Marginalisierungs- und Entfremdungskampagne, die sich dezidiert gegen das islamische Leben in der Bundesrepublik richtet. Ebenso offenbart dieser Vorstoß eine gefährliche Asymmetrie und ein erhebliches Machtgefälle im Streitfall vor Gericht.

Anhänge herunterladen
weiterlesen ...

Jordaniens Sicherheitsgericht erlässt eine ungerechtfertigte Haftstrafe für Dipl.-Ing. Ismāʿīl al-Waḥāḥ, der ein šab von Hizb-ut-Tahrir ist

  •   |  

Am 25.07.2018 verhafteten die unterdrückerischen Sicherheitskräfte des jordanischen Regimes unseren Bruder Ismāʿīl al-Waḥāḥ am Queen Alia Flughafen. Ismāʿīl al-Waḥāḥ ist ein Mitglied von Hizb-ut-Tahrir. Nun erließ das ungerechte Militärsicherheitsgericht des jordanischen Regimes eine unangemessene Strafe von drei Jahren Haft für unseren Bruder, die auf ein Jahr reduziert wurde. Der Vorwurf gegen ihn lautet „Anstiftung zur Untergrabung des Regimes“. Dieser unterdrückerische Vorwurf scheint für die Geheimdienste des Gerichts nicht außergewöhnlich zu sein. Sie fürchten Allah (t) nicht und erlassen aus Hass und Feindseligkeit gegenüber Hizb-ut-Tahrir und den šabāb von Hizb-ut-Tahrir sündhafte Gerichtsurteile. Dies nur, weil die šabāb von Hizb-ut-Tahrir Allah (t) schworen, dass sie den intellektuellen und politischen Aufruf zum Islam in die Welt tragen werden.

Anhänge herunterladen
weiterlesen ...

Das Kalifat allein wird die pakistanische Wirtschaft aus den kolonialistischen Fallen befreien, die sich Dollaranbindung und zinsbasierter Kredit schimpfen

  •   |  

Während sich die Muslime Pakistans auf das nächste kleine Haushaltsbudget vorbereiten, welches uns am 23. Januar 2019 erwartet, ist klar, dass das derzeitige Wirtschaftssystem die Ursache für die sich immer weiter verschlechternde wirtschaftliche Notlage der Massen darstellt. Das gegenwärtige System sorgt durch die Dollaranbindung, die von den westlichen Kolonialisten als Grundlage für den internationalen Handel eingeführt wurde, dafür, dass die Währung Pakistans erheblich geschwächt wird.

Anhänge herunterladen
weiterlesen ...

Zum 1. Januar 2019 treten Gesetzesänderungen in der Kirgisischen Republik in Kraft

  •   |  

Berichten von Radio Sputnik zufolge wurden Gesetzesänderungen im Strafgesetz der Kirgisischen Republik vorgenommen. Beispielsweise wird jemand, der an öffentlichen Orten spuckt, mit einem Bußgeld in Höhe von 5.500 kirgisischen Som belegt (dies entspricht ca. 60 Euro). Das Ablagern oder Verbrennen von Sperrmüll wird mit 5.5500 Som geahndet, Vandalismus bzw. Sachbeschädigung wird ebenfalls mit 5.500 Som geahndet. Nahezu sämtliche Bußgelder wurden verzehnfacht.

Anhänge herunterladen
weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren

Seitenkategorie

Links

Die westlichen Länder

Muslimische Länder

Muslimische Länder